Kontakt

News Detail

Allianzkonferenz Bad Blankenburg

VisioM bei der Allianzkonferenz

Die Allianzkonferenz ist für VisioM eine feste Veranstaltung. Jedes Jahr ist sie ein Ort der Begegnung, an dem wir die Möglichkeit haben, unser Angebot vorzustellen und für die Evangelisation mit Medien zu sensibilisieren. Der Informationsstand war auch dieses Mal der zentrale Anlaufpunkt und viele Besucher der Konferenz informierten sich oder nutzten die Möglichkeit, Material mitzunehmen, mit dem sie im letzten Jahr gute Erfahrungen gemacht hatten. Die Zahl derjenigen, die VisioM bereits kannten und unser missionarisches Anliegen teilen, war hoch. So gab es einige tiefgehende Gespräche und auch unter den Ausstellern war die Möglichkeit zur engeren Vernetzung.

Seminare zu Berufung, Evangelisation und Geld

Die beiden von VisioM angebotenen Seminare und der Brennpunkt waren gut verteilt. Bereits am ersten Konferenztag dachte ich mit rund 35 Teilnehmern über Berufung nach. Unter dem Titel „Und alles nur, weil ich Dich liebe – wohin Gott mich beruft“ ging es um biblische Beispiele für Berufung sowie um deren geistliche Grundlage und einige Prüfsteine. Im Anschluss kam ich noch mit einigen Teilnehmern ins Gespräch. Viele nutzen die Möglichkeit, sich selbst einen Brief zu schreiben, um sich in einigen Wochen oder Monaten an das zu erinnern, was sie aus dem Seminar mitgenommen haben und eventuell weitere Schritte zu gehen. Das Seminar „Wenn Liebe das Argument ist, weshalb lassen wir dann so viele verloren gehen?“ am zweiten Konferenztag beschäftigte sich mit dem Missionsbefehl und persönlicher Evangelisation. Am dritten Tag, dem 8. August, ging es um das Thema Geld: „Liebe geht durchs Portemonnaie – wem gehört mein Geld?“ Die Teilnehmer hörten einige Bibelstellen zum Thema Besitz und Geld sowie praktische Hinweise, wie man damit umgehen kann und wie man Gott seine Sorgen überlässt. Auf alle drei Seminare gab es sehr positives Feedback und auch am Stand noch Rückfragen und Gespräche.

Ermutigende Zufallsbegegnung

Besonders ermutigt hat mich eine kleine Begebenheit vor unserer Unterkunft. Ich war gerade aus dem Auto ausgestiegen als Florian, ein junger Mann um die Ecke bog und sein Moped auf dem Parkplatz abstellte. Als ich an ihm vorbeilief, sah er das VisioM-Logo auf meinem Shirt. Er stutze kurz und sagte dann: „Ihr seid doch die mit den Kurzfilmen!“ Ich war etwas verwundert und fragte ihn, woher er uns kennt. Er berichtete, dass er in der Nähe in einer Gemeinde ist und in seinem Jugendkreis unsere Filme gezeigt wurden: „Also die mit den Handys und so“ - sagte Florian mit einem fröhlichen Lächeln.

Gebet für das Team

Ein Schwerpunkt am Stand waren übrigens die Stellenangebote von VisioM. Wir würden uns sehr freuen, wenn unser Team noch Verstärkung bekäme und tatsächlich gab es das ein oder andere Gespräch in diese Richtung. Vielleicht möchten Sie auch für dieses Anliegen beten. Gern können Sie auch unsere Stellenangebote weitergeben oder selbst überlegen, ob Gott sie in einen missionarischer Dienst beruft. Unser Seminar zum Thema „Berufung“ setzt auch in diese Richtung einige Impulse. Vielleicht haben Sie Interesse, VisioM auch in Ihre Gemeinde einzuladen.

Untertitel verfügbar

Untertitel aktivieren
Untertitel-Sprache auswählen

VisioM e.V.

Bahnhofstr. 24
35440 Linden

Tel. 06403 / 776 716-0
Fax 06403 / 776 716-9

info(at)VisioM.org
www.VisioM.org

Newsletter abonnieren
Gemeinde unterwegs
Gebetsscheck
Unterstützen


Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Ihr Schnellkontakt zu VisioM

Schnellkontakt DE

Seite1
Schließen

Ihr Browser ist stark veraltet

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser!