Kontakt

Fragen und Antworten

Häufig gestellte Fragen

  • Was will VisioM eigentlich?

    Unser Ziel ist es, dass Christen mit Menschen in Kontakt kommen, die Jesus noch nicht kennen. Da gehören Filme ebenso dazu wie der Gebetsscheck. Dabei machen wir solche Medien nicht zum Selbstzweck, sondern als Anknüpfungspunkt für Gespräche. Wir helfen Ihnen, ganz bewusst – also absichtlich – über Jesus ins Gespräch zu kommen. Die Menschen sollen Jesus in uns Christen – also in Ihnen – erkennen und sich für ihn entscheiden können.

  • Ist VisioM ein Mediendienstleister?

    Auch wenn wir Medien erstellen, sind wir kein Mediendienstleister. Wir machen zum Beispiel keine Imagefilme für Gemeinden. Wir erstellen Medien als Impulse für Gespräche über den Glauben, die auf natürliche Weise Kontakt ermöglichen. Etwas überspitzt ausgedrückt sind wir ein Evangelisationskontaktanbahnungsmissionswerk. 

  • Gott hat mehr vor - was bedeutet das?

    VisioM unterstützt Sie dabei, Ihr evangelistisches Potential zu entdecken und zu nutzen. Gott sehnt sich nach einer Beziehung mit jedem Menschen. Und wir vermuten, dass Sie, Ihre Gemeinde, Stadt oder Unternehmen da noch ungenutzte missionarische Möglichkeiten haben. Und wir helfen Ihnen, diese zu entdecken. Wenn Sie den Mut haben: Probieren Sie es aus…

  • Wer ist die Zielgruppe von VisioM?

    Auch wenn es zunächst unkonkret klingt: Jeder Christ. Denn jeder Christ sollte das Evangelium weitergeben und kann deshalb unsere Medien und Aktionen einsetzen.
    Als multiplikativ arbeitendes Werk haben wir als Zielgruppe alle Christen, die anderen Jesus näher bringen wollen.

  • Wie kann VisioM mir helfen?

    Wir von VisioM unterstützen Sie, Ihren Nachbarn zu erreichen. Das ist derjenige, der Ihnen gerade auf dem Herzen liegt: ein Arbeitskollege, Familienmitglied, die Passantin bei einer missionarischen Aktion, ein zufälliger Bekannter auf der Reise oder eben tatsächlich Ihr Nachbar. Wir bieten Anknüpfungspunkte durch den Gebetsscheck, die DVDs „Pause‟ und „Die Flatrate‟ oder auch durch die evangelistische Aktion Gemeinde unterwegs.

  • Was kann ich für VisioM tun?

    Wir sind zunächst einmal begeistert, wenn Sie unsere Medien und Aktionen einsetzen und so andere mit dem Glauben und mit Jesus in Berührung bringen. Dankbar sind wir natürlich über Unterstützung, denn als Missionswerk leben wir von Gebet und Spenden. Und wir suchen begabte Mitmissionare: Zum Beispiel Programmierer, eine Assistentin, Evangelisten, einen Buchhalter... Die Mitarbeit ist vollzeitlich oder in Teilzeit, bezahlt oder ehrenamtlich möglich. Jederzeit willkommen sind Keks- und Kuchenspenden. ;-) Sprechen Sie uns an.

  • Wie groß ist das Team?

    Wir sind ein kleines, aber wachsendes Team: Fünf angestellte Mitarbeiter und viele Ehrenamtliche sorgen dafür, dass Sie missionarische Medien und Aktionen nutzen können, kreative Ideen umgesetzt werden und alle rechtlichen Vorgaben berücksichtigt werden.

  • Wovon lebt Ihr bei VisioM?

    VisioM finanziert sich als Glaubenswerk ausschließlich durch Spenden. Jeder Mitarbeiter hat einen Kreis von Unterstützern, die seinen Dienst ermöglichen. Auch die Medien geben wir kostenlos ab mit der Bitte um eine Spende für die weitere Arbeit. Denn es soll nicht am Geld scheitern, unsere Medien als Einstieg in ein Glaubensgespräch einzusetzen. So verlassen wir uns ganz auf Gott, dass er uns die finanziellen Mittel zur Verfügung stellt und Menschen beruft, die VisioM unterstützen.

  • Was kann VisioM für meine Gemeinde oder Jugendgruppe tun?

    Wir bieten die Aktion Gemeinde unterwegs für Ihre Gemeinde, den Ort oder die ganze Stadt an. Dafür wäre auch eine an Ihrem Ort orientierte Spezial-DVD denkbar. Wir beraten Gemeinden, Gruppen und Einzelpersonen, wo Gott mehr mit ihnen vorhaben könnte und bieten auf Wunsch auch ein ganzes Workshopwochenende an.

Untertitel verfügbar

Untertitel aktivieren
Untertitel-Sprache auswählen

VisioM e.V.

Berliner Str. 11
35398 Gießen

Tel. 06403 / 776 716-0
Fax 06403 / 776 716-9

info(at)VisioM.org
www.VisioM.org

Ihr Schnellkontakt zu VisioM

Schnellkontakt DE

Seite1
Schließen

Ihr Browser ist stark veraltet

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser!